Ziel des Scrum Masters

In einem spannenden Gespräch letzte Woche kam die Frage nach den drei wesentlichen Ziele eines Scrum Masters auf. Hier fiel die Aussage, das wesentliche Ziel eines Scrum Masters sei es, Kundennutzen zu stiften.

Das Ziel eines jeden Produktes oder Projekts ist es, Nutzen zu erzeugen. Für einen Dienstleister, der Produkte oder Projekte für Kunden umsetzt, spielt speziell der Nutzen eine große Rolle, den der Kunde für die Gesamtaufgabe definiert. Letztendlich ist es das Ziel eines gesamten Teams (in einem Scrum Umfeld also inklusive Product Owner und Scrum Master), diesen definierten Nutzen zu erzeugen. Hierbei liegt der Fokus des Scrum Masters aber nicht speziell und in erster Linie auf dem „Kundennutzen“, sondern auf den Prozessen und dem Team.

Aus meiner Sicht ist das Wichtigste Ziel eines Scrum Masters die Steigerung der Effizienz. Erreichen kann er das durch sein hohes Augenmerk auf verschiedene wichtige Teilaspekte, unter anderem:

  • Einhaltung und Optimierung der Arbeitsprozesse (innerhalb und außerhalb des Teams)
  • Abbau bestehender und Vermeidung neuer Impediments
  • Gewährleistung von Transparenz
  • Förderung von Zusammenarbeit
  • Gewährleistung stetiger Verbesserung
  • Fokussierung auf Ziele (Projektziele, Sprintziele)
  • Zufriedenheit der Mitarbeiter

Während der Product Owner das Team fordert, fördert und schützt der Scrum Master und sorgt mit seinem Blick auf Prozesse, Mitarbeiter und Team dafür, dass die Mitarbeiter im Interesse des Projektziels als Team beste Arbeitsergebnisse liefern können.

Schreibe deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.