Management 2.0 MOOC – (m)ein Fazit Teil 1

Management 2.0 ist in aller Munde, manche sind ganz schnell und reden schon von Management 3.0. Letztendlich geht es um moderne und zur Zeit passende Management-Formen. Und was eignet sich besser für das Kennenlernen moderner Lernformate, als ein modernes Thema, das dazu passt. Also widmete sich ein von Cogneon organisierter Massive Open Online Course (MOOC) diesem Thema und im ersten Teil meines Fazits will ich mich diesem Lernformat selbst widmen.

Mein Fazit nach der Erfahrung mit dem Massive Open Online Course fällt ernüchtert aus. Obwohl ich selbst versiert in der Nutzung von Online-Medien bin und keine Probleme mit den technischen Rahmenbedingungen hatte, habe ich relativ wenig Neues mitgenommen. Was ich mitgenommen habe, dazu in meinem nächsten Beitrag mehr. Grund dafür kann der zu wenig kontroverse Input oder das Format selbst gewesen sein – wahrscheinlich ist es beides zu gewissen Teilen.

Mein Versuch, an diesem MOOC ohne begleitende Lerngruppen vor Ort teilzunehmen führte zu einer geringen Priorisierung meinerseits. Das hatte zur Konsequenz, dass ich teilweise nur „mit halbem Auge“ an Vorträgen teilgenommen und mich nicht für alle Meetings ausreichend vorbereitet habe. Ich habe mir nicht die Zeit eingeräumt, mich über einen langen Zeitraum (mehrere Wochen) intensiver mit aufgeworfenen Fragestellungen zu beschäftigen und mich aufwändiger (als in einer Diskussion) online in Foren und Chats zu beteiligen.

Eine kontroversere Diskussion unter den Experten und den Teilnehmern hätte den Reiz wahrscheinlich erhöht. Eine stärkere Fokussierung auf nur eins der vielen Unterthemen (Lernen 2.0, Projekt 2.0, Innovation 2.0, Enterprise 2.0, Kommunikation 2.0 und Führung 2.0) mit tiefergehendem (auch wissenschaftlichem) Input hätte mir vielleicht mehr gebracht. Letztendlich ist „Online“ geprägt von Schnelligkeit, Vielschichtigkeit und Oberflächlichkeit, die man mit einem anderen inhaltlichen Aufbau eines solchen MOOCs vielleicht hätte durchbrechen können oder sogar müssen.

Bei einem nächsten interessanten Thema würde ich das Format MOOC sicherlich nochmal ausprobieren, mir selbst dafür aber mehr Zeit einräumen und eher gestützt von Lerngruppen vor Ort lernen und die Online-Medien im Wesentlichen als Lernquelle nutzen.

Im kommenden zweiten Teil meines Fazits widme ich mich dem Thema dieses MOOCs  „Management 2.0“.

Schreibe deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.